Das Neueste vom Neuesten

Ergänzungen/Änderungen erfolgen situativ

Stand: 23.06.2020

Verlängerung Stundungsangebot bis 31.12.2020

Aufgrund der teilweise weiterhin zu verzeichnenden Auswirkungen der Corona-Krise auf die wirtschaftlichen Verhältnisse unserer Kunden verlängern wir die Möglichkeit zur Stundung von Leistungsraten.

Damit ist eine Inanspruchnahme von Stundungen sowohl von Verbauchern als auch von Nichtverbrauchern (Zins- und Tilgungsleistungen) jeweils bis zum 31.12.2020 möglich.

Bitte sprechen Sie hierzu telefonisch mit Ihrem Kundenberater.

VR Smart flexibel Förderkredit auch für VR Smart flexibel Kunden

Ab sofort können Kunden mit laufendem VR Smart flexibel Vertrag und einem geschlossenen Rahmen zusätzlich einen VR Smart flexibel Förderkredit beantragen. Die Anfrage kann wie gehabt über Ihren Kundenberater oder direkt über die Onlinebestellstrecke gestellt werden. 

Bitte beachten Sie hierbei: Die KfW schließt eine Umschuldung bestehender Darlehen oder Rahmen bei der Beantragung der Fördermittel aus.


Weitere Informationen

Kennen Sie schon...?

In Krisenzeiten beschäftigen sich viele Menschen intensiver mit der eigenen finanziellen Situation. Aber warum ist es genau jetzt wichtig, über das Ersparte und die richtigen individuellen Anlageformen nachzudenken?

Im Gespräch mit Pirna TV gibt Andreas Hackel, Prokurist und Leiter Privatkundenbetreuung der Volksbank Pirna eG, interessante Einblicke in die gegenwärtige Situation auf den Finanzmärkten und beantwortet wichtige Fragen zu Anlagemöglichkeiten.


Zu den Filmbeiträgen


Informationen zum Corona-Virus

Tipps und Vorkehrungen Ihrer Volksbank Pirna eG für Privat- und Firmenkunden

Das Corona-Virus (SARS CoV2) breitet sich weltweit immer schneller und flächendeckender aus. Seit Anfang an verfolgen wir die Entwicklung sehr aufmerksam und haben entsprechende Präventionsmaßnahmen zum Schutze unserer Kunden und Mitglieder sowie unser Mitarbeiter eingeleitet. 

Für uns alle sind die Auswirkungen zunehmend spürbar. Auf dieser Seite haben wir für Sie wichtige Fragen und Antworten zum Corona-Virus im Zusammenhang mit Ihren Bankgeschäften zusammengefasst. Das Hauptaugenmerk gilt hierbei Ihrem Schutze und dem unserer Mitarbeiter.

Über weitere Veränderungen informieren wir Sie laufend auf dieser Seite.

Wir stehen fest an Ihrer Seite – ganz nach dem genossenschaftlichen Prinzip: „Was einer alleine nicht schafft, das schaffen viele.“

Ihre Volksbank Pirna eG

Häufig gestellte Fragen

Im Folgenden haben wir für Sie wichtige Fragen und Antworten zum Corona-Virus im Zusammenhang mit Ihren Bankgeschäften zusammengefasst.

Bleiben die Geschäftsstellen geöffnet?

Unsere Kundenberater sind auch derzeit selbstverständlich für Sie da. Unter Einhaltung des empfohlenen Abstands von ca. 1-2 Metern beraten wir Sie zu allen Themen rund um Ihre Finanzangelegenheiten in unseren Geschäftsräumen. Sollten Sie lieber von zuhause aus Ihre Bankgeschäfte erledigen wollen, haben wir auch für diesen Fall komfortable Lösungen. Ihr Kundenberater steht Ihnen z.B. für eine telefonische Beratung zur Verfügung. Auch bereits vereinbarte Beratungsgespräche in den nächsten Tagen können gerne alternativ telefonisch durchgeführt werden.

Sollte es zu einer Terminverschiebung kommen, nimmt Ihr Berater rechtzeitig Kontakt zu Ihnen auf.

Alternativ steht Ihnen auch unsere Online-Geschäftsstelle rund um die Uhr zur Verfügung, um Serviceaufträge von zuhause aus zu erledigen.

Überweisungen, Briefe oder Sonstiges, welche keiner weiteren Information bedürfen, können Sie gern in unsere Briefkästen einwerfen. Diese werden wie gewohnt geleert.

Was ist bei einem Besuch in der Geschäftsstelle zu beachten?

Ihre Volksbank Pirna eG nimmt die Coronavirus-Pandemie sehr ernst. Das Wichtigste ist, jeden einzelnen Menschen vor einer Ansteckung zu schützen. Lassen Sie uns gemeinsam dazu beitragen, dass der Virus sich langsamer verbreitet.

  • Taktvoller Eintritt – Um den Hygienevorschriften nachzukommen gilt in den Geschäftsstellen ab sofort eine Maximalanzahl an Kunden, die sich gleichzeitig in den Räumlichkeiten aufhalten dürfen. Diese Zahl hängt von der Größe der Geschäftsstelle ab und variiert. Bitte informieren Sie sich direkt vor Ort und warten Sie ggf. einen kurzen Moment, bis Sie eintreten dürfen. Wir danken für Ihre Rücksichtnahme.
  • Abstand halten – Wir empfehlen, einen Sicherheitsabstand von 1,50 m - 2,00 m zu Ihren Mitmenschen einzuhalten.
  • Mund-Nasen-Bedeckung – Der Zutritt zu unseren Geschäftsstellen darf laut Allgemeinverfügung nur mit geeignetem Mund-Nasen-Schutz erfolgen (Maske, Schal, Tuch).
  • Bargeldlos bezahlen – Zahlen Sie im Einzelhandel mit girocard oder Kreditkarte oder nutzen Sie Ihre digitalen Karten in der VR-BankingApp auf Ihrem Smartphone.
  • Bargeldauszahlungen – Nutzen Sie den Einkauf in Supermärkten, um sich Bargeld an der Ladenkasse auszahlen zu lassen.
  • Ruhig bleiben – Die Bargeldversorgung ist sichergestellt.


Sollten Sie Erkältungssymptome aufweisen, bitten wir Sie, zum Ihrem eigenen Schutz und dem Ihrer Mitmenschen von einem Besuch in unseren Geschäftsstellen abzusehen. Gern stehen wir Ihnen weiterhin telefonisch zur Verfügung.

Unser Tipp: Damit Sie Ihre Bankgeschäfte und den Zahlungsverkehr trotzdem so flexibel wie gewohnt erledigen können, empfehlen wir Ihnen die Nutzung unserer digitalen Services.

Ist die Volksbank Pirna eG auf die Auswirkungen einer möglichen Epidemie vorbereitet?

Um den Geschäftsbetrieb aufrecht zu erhalten, haben wir unsere mehrstufigen Notfallpläne an die aktuelle Situation angepasst. Für das Inkrafttreten dieser Notfallpläne sind die Einschätzungen der staatlichen Stellen maßgeblich.

Die Maßnahmen zum Schutz unserer Kunden und Mitglieder sowie Mitarbeiter und zur Sicherstellung unserer Dienstleistungen passen wir dynamisch an die Entwicklung der Situation an.

Wir haben verschiedene Vorsorgemaßnahmen getroffen. Hierzu gehören insbesondere Hygienemaßnahmen, wie Händewaschen und Nies- bzw. Hustenetikette; alle Abteilungen und Filialen sind mit Desinfektionsspendern ausgestattet.

Darüber hinaus verzichten wir momentan auf das Hände schütteln und begrüßen uns und unsere Kunden mit einem Lächeln.  

Was umfassen die Notfallpläne der Volksbank Pirna eG?

Der Geschäftsbetrieb in der Hauptgeschäftsstelle und in den umliegenden Geschäftsstellen läuft weiterhin im Normalbetrieb mit den vorgesehenen Hygienemaßnahmen.

Im Falle einer Schließung der Bank tritt der mehrstufige Notfallplan in Kraft. Dieser sieht unter anderem vor, dass wir auch weiterhin telefonisch und per E-Mail erreichbar sind, dass Online-Banking durchgeführt werden kann und dass die Kernsysteme zur Abwicklung von Buchungs- und Überweisungsvorgängen laufen.

Finden Kundenveranstaltungen der Volksbank Pirna eG, wie die Karikaturenausstellung, statt?

Nein, wir haben Kundenveranstaltungen bis auf Weiteres abgesagt.

Ist mein Erspartes bei der Bank sicher?

Ja, Ihre Einlagen bei uns sind sicher. Alle Informationen zur Einlagensicherung haben wir unter folgendem Link für Sie zusammen gestellt.

Ist die Bargeld-Versorgung sichergestellt?

Die Bargeldversorgung unserer Kunden hat für uns hohe Priorität! Es gibt keinen Anlass für eine deutlich erhöhte Bargeldbevorratung; aus Sicherheitsgründen raten wir davon ab!

Die SB-Bereiche werden im gewohnten Rahmen geöffnet bleiben. Für die Bargeldversorgung beauftragt die Volksbank Pirna eG spezalisierte Dienstleister. Von diesen sind uns aktuell keine Einschränkungen bekannt.

Für größere Bargeldabhebungen und -einzahlungen, die nicht über die Geldautomaten abgewickelt werden können, kontaktieren Sie bitte Ihren Berater.

Nutzen Sie auch die Bargeldversorgung über den Einzelhandel (Supermarktkasse).

Bezahlen Sie so viel wie möglich mit Karte. Gerade das kontaktlose Bezahlen ist in der aktuellen Situation, wo wir persönlichen Kontakt zu vermeiden versuchen, das geeignetste Verfahren.

Gibt es eine Ansteckungsgefahr in der Bank oder über Bargeld?

Wir tun alles, um die Ansteckungsgefahr so niedrig wie möglich zu halten. Übertragungen über Oberflächen sind bisher nicht dokumentiert. Die Infektion erfolgt üblicherweise von Mensch zu Mensch über Sekrete der Atemwege. Unsere Mitarbeiter desinfizieren regelmäßig die SB-Geräte und Arbeitsplätze. Zudem schließen wir uns den Empfehlungen des Bundesministeriums für Gesundheit zu häufigem Händewaschen an.

Bezüglich einer Übertragung des Virus über Bargeld gibt es aktuell nach Aussagen der Bundesbank und der EZB keine Hinweise. Es wird empfohlen, im Umgang mit Banknoten und Münzen die gleichen Maßnahmen bezüglich der Handhygiene wie bei allen anderen Gegenständen des alltäglichen Gebrauchs auch anzuwenden.

Alternativ empfiehlt sich die Nutzung bargeldloser bzw. kontaktloser Bezahlverfahren - zum Beispiel per Bank-, Kreditkarte oder Smartphone.

Sehen Sie sich dazu gern das Video weiter unten auf dieser Seite an.

Wie gehe ich am besten mit meinem Aktiendepot um?

Bei Fragen zu Ihrem individuellen Aktiendepot steht Ihnen Ihr Kundenberater wie gewohnt mit Rat und Tat zur Seite.

Sie denken, Sie haben Symptome oder hatten Kontakt zu einer infizierten Person?

Unser telemedizinischer Kooperationspartner, die TeleClinic GmbH, bietet allen Bürgerinnen und Bürgern einmalig ein kostenloses digitales Corona-Arztgespräch.

TeleClinic hat auch Corona-Selbsttest-Kits in den Behandlungsprozess integriert. Der Test kostet 152,16 Euro und wird nur nach medizinischer Diagnose und Relevanz den Anrufern als Option angeboten. Wir erstatten den bei R+V krankenvollversicherten Personen die Kosten für den Test durch das angegebene Labor.

Diese Angebote finden Sie selbstverständlich auch auf der Internetseite der R+V-Versicherung AG. Weiterhin sind dort zu allen wichtigen und vertrauenswürdigen Informationen rund um die Uhr zugänglich (z.B. Robert Koch-Institut, Bundesgesundheitsministerium etc.).

Weitere Hinweise und Tipps für unsere Kunden

Investieren in Krisenzeiten

Das Corona-Virus verändert unser Leben. Die dramatischen Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie haben weitreichende Folgen auf das gesellschaftliche Leben, aber auch auf die Wirtschaft. In Krisenzeiten beschäftigen sich viele Menschen intensiver mit der eigenen finanziellen Situation. Aber warum ist es genau jetzt wichtig, über das Ersparte und die richtigen individuellen Anlageformen nachzudenken?

Im Gespräch mit Pirna TV gibt Andreas Hackel, Prokurist und Leiter Privatkundenbetreuung der Volksbank Pirna eG, interessante Einblicke in die gegenwärtige Situation auf den Finanzmärkten und beantwortet wichtige Fragen zu Anlagemöglichkeiten.

Kontaklos Bezahlen

Kontaklos Bezahlen

Schnell, sicher und hygienisch

Unser Tipp

Bislang sind kontaktlose Transaktionen bis zu einer Betragsgrenze von 50 Euro ohne PIN Eingabe möglich.

Wenn Sie komplett auf die PIN-Eingabe verzichten möchten, können Sie die digitale girocard im Smartphone nutzen. Einfach im Menü der App „Digitale Karten“ für die digitale girocard die Funktion „Entsperrfunktion des Geräts“ statt „Karten-PIN“ auswählen, dann werden alle Zahlungen betragsunabhängig durch das Entsperren des Gerätes per Fingerabdruck,
Gesichtserkennung, Gerätecode oder Muster bestätigt.

Warnhinweise

Corona-Enkeltrick

Kriminelle nutzen die Corona-Krise, um ältere Menschen zu betrügen. Sie geben sich als Angehörige aus, die sich mit Corona infiziert haben und dringend Geld für die Behandlung brauchen. Angebliche Boten würden das Geld abholen.

Unser Rat: Übergeben Sie niemals Geld an Unbekannte! Informieren Sie bei so einem Anruf sofort die Polizei.

Unsere Bitte: Geben Sie diesen Hinweis weiter - warnen Sie vor allem ältere und alleinstehende Menschen.

Phishing-Mails

Betrüger nutzen die Corona-Krise aktuell vermehrt für Phishing-E-Mails. In diesen Mails wird der Kunde gebeten, seine Daten abzugleichen. Auf diese Weise versuchen sie, an personenbezogene Informationen sowie Zugangsdaten zu kommen bzw. schädliche Software auf Ihrem Computer, Tablet oder Smartphone zu installieren.

Empfänger solcher E-Mails sollten diese unverzüglich löschen und keinesfalls auf angezeigte Links klicken, Dateianhänge öffnen oder Daten eingeben. Falls Sie den Anweisungen der Betrüger bereits gefolgt sind bzw. Daten eingegeben haben, empfehlen wir Ihnen, den Link "Karte und Online-Banking sperren" zu nutzen. Bitte nehmen Sie außerdem Kontakt mit Ihrer Volksbank Pirna eG auf.
 

Beachten Sie bitte:

  • Wir werden Sie weder per Mail, noch nach der Anmeldung im Online-Banking zur Eingabe von persönlichen Daten auffordern.
  • Wir werden Sie im Online-Banking niemals zur Eingabe einer TAN für Testzahlungen, Rücküberweisungen oder Sicherheitsüberprüfungen auffordern.
  • Rufen Sie uns im Zweifelsfall an: 03501 5322-0


Weitere Informationen

Pirna hält zusammen

Pirna hält zusammen

Mitreden. Mitmachen. Mithelfen.

Der Corona-Virus und seine Folgen haben auch Pirna und seine Bürger schwer getroffen. Über die Plattform pirna-hilft.de sollen wichtige Informationen, besondere Aktionen und Neuigkeiten schnell und unkompliziert gefunden und Erfahrungen ausgetauscht werden können.

Pirna hilft sich in dieser schweren Zeit gegenseitig und zeigt, dass man auch diese Krise gemeinsam überstehen kann.


Mehr zum Thema

Informationen für Gewerbetreibende und Unternehmen

Die derzeitige Situation stellt vor allem die Wirtschaft vor große Herausforderungen. In vielen Unternehmen führt die Ausbreitung des Corona-Virus zu Auftragseinbrüchen und finanziellen Engpässen. Hier möchten wir gerne Unterstützung bieten. Als genossenschaftlicher Partner sehen wir es als unsere Aufgabe, Gewerbetreibende und Unternehmen in dieser schwierigen Situation intensiv zu begleiten, ihnen relevanten Informationen zur Verfügung zu stellen und Sie zu Unterstützungsangeboten zu beraten.

Gemeinsam mit Ihnen finden wir Lösungen. Sollten Sie bereits betroffen sein, kontaktieren Sie gern Ihren Kundenberater.

Stundung fälliger Leistungsraten

Stundung

Sofern Sie aufgrund der Corona-Krise von Umsatzverlusten betroffen sind, unterstützen wir Sie mit einer Stundung der bis zum 30.06.2020 fälligen Leistungsraten.

Bitte sprechen Sie hierzu telefonisch mit Ihrem Kundenberater.

KfW - Schnellkredit 2020 & Co.

KfW - Kreditanstalt für Wiederaufbau

Die Bundesregierung hat ein Maßnahmenpaket beschlossen, mit dem Unternehmen bei der Bewältigung der Corona-Krise unterstützt werden. Hierbei kommt der KfW die Aufgabe zu, die kurzfristige Versorgung der Unternehmen mit Liquidität zu erleichtern.

Die KfW wird dazu die bestehenden Kredite für Unternehmen, Selbstständige und Freiberufler nutzen und dort die Zugangsbedingungen und Konditionen verbessern.

Die Beantragung der Corona-Hilfen erfolgt über uns - Ihre Bank vor Ort.

KfW-Schnellkredit für den Mittelstand

Für Anschaffungen (Investitionen) und laufende Kosten (Betriebsmittel) können mittelständische Unternehmen bald den neuen KfW-Schnellkredit beantragen. Der Kredit wird zu 100 % abgesichert durch eine Garantie des Bundes. Das erhöht Ihre Chance deutlich, eine Kreditzusage zu erhalten.

Details:

  • Förderkredit für Anschaffungen und laufende Kosten
  • für Unternehmen mit 11 bis 249 Mitarbeitern, die mindestens seit Januar 2019 am Markt sind
  • Max. Kreditbetrag: bis zu 3 Monatsumsätze des Jahres 2019
    • Unternehmen mit bis zu 50 Beschäftigten erhalten max. 500.000 Euro
    • Unternehmen mit mehr als 50 Beschäftigten erhalten max. 800.000 Euro
  • Zinssatz von aktuell 3,00 % p.a.
  • 10 Jahre Laufzeit
  • 100 % Risikoübernahme durch die KfW
  • keine Risikoprüfung durch Ihre Bank
  • Voraussetzung: Sie haben zuletzt einen Gewinn erwirtschaftet – entweder 2019 oder im Durchschnitt der letzten 3 Jahre

Unternehmerkredit

Risikoübernahmen (Haftungsfreistellungen) für die durchleitenden Finanzierungspartner (in der Regel die Hausbanken) von bis zu 90 % für Betriebsmittelkredite bis 200 Mio. EUR Kreditvolumen. Eine höhere Risikoübernahme kann die Bereitschaft der Finanzierungspartner für eine Kreditvergabe erleichtern.

Kredit für Wachstum

Die KfW beteiligt sich an Konsortialfinanzierungen für Investitionen und Betriebsmittel von mittelständischen und großen Unternehmen. Hierbei übernimmt die KfW bis zu 80% des Risikos, jedoch maximal 50% der Risiken der Gesamtverschuldung. Das erhöht Ihre Chance, eine individuell strukturierte und passgenaue Konsortialfinanzierung zu erhalten.

ERP Gründer Universell

Risikoübernahmen in Höhe von bis zu 80 % für die durchleitenden Finanzierungspartner (in der Regel die Hausbanken) für Betriebsmittelkredite bis 200 Mio. EUR. Eine höhere Risikoübernahme kann die Bereitschaft der Finanzierungspartner für eine Kreditvergabe erleichtern.

Bürgschaftsbank Sachsen

Bürgschaftsbank Sachsen

Bei der Bewältigung der Folgen der Ausbreitung des Corona-Virus ist die Bürgschaftsbank Partner für kleine und mittlere Unternehmen und für die Kreditinstitute. Folgende Maßnahmen werden für Kredite zur Überbrückung der Corona-Krise umgesetzt.

Details

1. Der Bürgschaftshöchstbetrag wird auf € 2,5 Mio. erhöht.

  • Der bisherige Bürgschaftshöchstbetrag wird von € 2,0 Mio. auf € 2,5 Mio. erhöht. Damit erhöht sich das mögliche zu verbürgende Kreditvolumen auf über € 3,0 Mio.

2. Die Fördermöglichkeiten für Betriebsmittelkredite werden verbessert.

  • Verbürgung von bis zu 80% der Kredithöhe statt bisher 60%
  • Halbierung der Bearbeitungsgebühr

3. Der Bewilligungsprozess wird beschleunigt.

  • Der Turnus für die Bewilligungsausschüsse wurde von 14-tägig auf wöchentlich reduziert.


Zusagen
von „Express-Liquidität“ – Bürgschaften von bis zu TEUR 500 innerhalb eines Bankarbeitstages

Checkliste

Für eine möglichst schnelle Bearbeitung sollte Ihr Antrag folgendes beinhalten.
 

(1) Informationen zur aktuellen Sachlage des Unternehmens

  • Wurden Aufträge storniert bzw. sind weggefallen?
  • Müssen/Mussten Geschäfte/Standorte geschlossen werden?
  • Welche Umsatzvolumina gehen verloren?
  • Sind Produktionsprozesse beeinträchtigt?
  • Welche Maßnahmen wurden/werden bereits anderweitig eingeleitet?


(2) Welche Unterstützung ist aufgrund der Corona-Krise erforderlich?

  • Liquiditätsunterstützung
    - durch Betriebsmittelfinanzierung (Höhe und Zeitraum)
    - Tilgungsaussetzungen (Vertrag und Zeitraum)
  • anderes


(3) Für eine Liquiditätsunterstützung benötigen wir von Ihnen folgende Unterlagen:

  • Wirtschaftliche Unterlagen zum Unternehmen, sofern bei uns noch nicht vorliegend
    - Jahresabschluss (JA) oder Einnahmenüberschussrechnung (EÜR) für das Jahr 2018*
    - Betriebswirtschaftliche Auswertung
    mit Summen- und Saldenliste 12/2019
  • unterschriebenes Schufa-Formular der Geschäftsführer/Gesellschafter "Schufa-Klausel zu Kreditanträgen“ / Bürgschaftserklärungen
  • Selbstauskunft des/der Geschäftsführers/Gesellschafter
  • Übersicht zur Höhe des Liquiditätsbedarfes, idealerweise mittels Liquiditätsplan (u.a. Aufstellung der Fixkosten, Fälligkeiten)
    Wichtig: Information zu beantragten weiteren Unterstützungsmaßnahmen wie Kurzarbeitergeld


*falls JA/EÜR 2018 noch nicht fertiggestellt sein sollte:

- Jahresabschluss oder Einnahmenüberschussrechnung für das Jahr 2017
- BWA mit Summen- und Saldenliste 12/2018


SCHUFA-Formular und Formulare zur Selbstauskunft

Sächsische Aufbaubank: Sachsen hilft sofort

Sächsische Aufbaubank

Selbstständige, Freiberufler und Unternehmen mit weniger als 1.000.000,00 Euro Jahresumsatz, welche vom Ausbruch des Coronavirus wirtschaftlich betroffen sind, können ab sofort bei der Sächsischen Aufbaubank – Förderbank – (SAB) einen Antrag auf ein Liquiditätshilfedarlehen stellen.

Voraussetzung ist, dass Ihr Unternehmen durch die Corona-Krise betroffen ist, am 31.12.2019 wirtschaftlich gesund war und ein Umsatzrückgang von mindestens 20 % erwartet wird.

Die Beantragung der Corona-Hilfen erfolgt direkt über die SAB. Wir unterstützen Sie gern dabei.

Details

Die Zuwendung wird als Projektförderung durch ein zinsloses, am Liquiditätsbedarf (weiterlaufende Betriebsausgaben für zunächst vier Monate) orientiertes Nachrang-Darlehen von mindestens 5.000 Euro und höchstens 50.000 Euro gewährt. In begründeten Ausnahmefällen kann das Darlehen auf bis zu 100.000 Euro aufgestockt werden. Das kann der Fall sein, wenn nach einem Zeitraum von vier Monaten ein höherer Liquiditätsbedarf besteht. Das Darlehen wird als öffentliches Darlehen aus Mitteln des Freistaates Sachsen direkt von der SAB in privatrechtlicher Form bewilligt und in einer Tranche ausgezahlt. Es ist ein sogenanntes Staatsdarlehen, dessen Vorteil darin besteht, dass die Bewilligung ohne Hausbank funktioniert und das Darlehen somit schnell und flexibel gegeben werden kann.

Das Darlehen ist für die gesamte Laufzeit von zehn Jahren zinslos und bis zu 36 Monate tilgungsfrei. Auf Antrag des Unternehmens kann nach Ablauf der tilgungsfreien Zeit mit der SAB eine individuelle Tilgungsvereinbarung getroffen werden. Sondertilgungen sind jederzeit möglich. Wichtig ist, dass das Darlehen nachrangig ausgestaltet ist, also nicht zur Überschuldung führen oder beitragen kann.

Bei Unternehmen und Selbstständigen, welche die jetzt entgangenen Gewinne nicht nachholen können, wird nach frühestens 36 Monaten geprüft, ob eine Stundung möglich ist oder die Voraussetzungen vorliegen, auf eine Rückzahlung zu verzichten.

Sie können Ihren Antrag elektronisch oder über das Herunterladen und Ausdrucken der einzelnen Formulare einreichen. Diese finden Sie unter folgendem Link.

Überblick


1. Wer wird gefördert

  • Einzelunternehmer (Soloselbständige), Kleinstunternehmen und Freiberufler in Sachsen, mit einem Jahresumsatz bis zu 1 Mio. EUR im Haupterwerb
  • Mittelständische Unternehmen mit einer Betriebsstätte in Sachsen mit bis zu 100 Mitarbeitern (Vollzeitäquivalente) und mit einem Jahresumsatz im Jahr 2019 über 1 Mio. EUR

2. Nicht gefördert werden

  • Selbstständige, die die Tätigkeit im Nebenerwerb ausüben
  • Unternehmen, die in der Fischerei oder der Aquakultur tätig sind
  • Unternehmen, die in der Primärerzeugung landwirtschaftlicher Erzeugnisse tätig sind
  • Wirtschaftliche Geschäftsbetriebe von Vereinen
  • Gemeinnützige Organisationen und Einrichtungen
  • Eigenbetriebe von Gebietskörperschaften und Unternehmen im Eigentum von Körperschaften sowie Anstalten des öffentlichen Rechts

3. Was wird gefördert

  • Liquiditätsbedarf bei Unternehmen, die aufgrund der Auswirkungen des Coronavirus mit unverschuldeten Umsatzrückgängen konfrontiert sind.
  • Bei Einzelunternehmen/Solo-Selbstständigen und Unternehmen der Kultur- und Kreativwirtschaft kann der Unternehmerlohn gefördert werden, wenn dieser in den nächsten vier Monaten 6.500 EUR nicht übersteigt.

4. Voraussetzungen

  • Sitz oder Betriebsstätte befindet sich im Freistaat Sachsen (inklusive der steuerlichen Veranlagung) und der Liquiditätsbedarf besteht für diese Einrichtungen
  • Unternehmen war per 31. Dezember 2019 nicht in wirtschaftlichen Schwierigkeiten gem. Art. 2 Abs. 18 der EU-Verordnung 651/2014
  • Prognose für einen Umsatzrückgang von mindestens 20 Prozent für das laufende Geschäftsjahr aufgrund der Auswirkungen der Corona-Krise
  • Rückzahlung des Darlehens muss bei normalem wirtschaftlichen Ablauf innerhalb der Laufzeit des Darlehens zu erwarten sein

Konditionen


1. Darlehenshöhe

  • Für Antragsteller mit einem Jahresumsatz im Jahr 2019 bis zu 1 Mio. EUR ist die Darlehenshöhe auf 50.000 EUR begrenzt.
  • Für Antragsteller mit einem Jahresumsatz im Jahr 2019 über 1 Mio. EUR ist die Darlehenshöhe auf 100.000 EUR begrenzt.

2. Zinssatz
zinslos

3. Laufzeit
10 Jahre, davon bis zu 3 tilgungsfreie Jahre möglich (Auswahl Antrag: 1 / 2 / 3 Jahre)

4. Sicherheiten
keine

Das Darlehen wird als Nachrangdarlehen ausgereicht, das heißt, dass es als wirtschaftliches Eigenkapital gewertet werden kann. So erhalten auch Betriebe, die nicht über genügend bankübliche Sicherheiten verfügen, vereinfachten Zugang zu weiteren externen Finanzierungsmöglichkeiten.

5. Auszahlung
100 % in einer Tranche

6. Tilgung

  • Quartalsweise nach tilgungsfreier Zeit
  • Sondertilgungen sind jederzeit möglich
  • Bei Tilgung des Darlehens in Höhe von 90 % der Darlehenssumme innerhalb von drei Jahren nach Darlehensgewährung wird der restliche Darlehensbetrag erlassen.
  • Wird das steuerlich festgestellte Jahresergebnis für das Jahr 2019 bis zum 31. Dezember 2023 nicht erreicht, wird auf Antrag ein Teilerlass von bis zu 20 % gewährt.

Ablauf/Verfahren


1. Zuständige Stelle
Antrags- und Bewilligungsstelle ist die Sächsische Aufbaubank - Förderbank - (SAB).
Bitte reichen Sie Ihren Antrag direkt bei der SAB ein.

2. Verfahrensablauf
Bitte reichen Sie den Antrag auf Förderung unter Verwendung der vorgegebenen Antragsformulare schriftlich bei der SAB ein.

3. Frist/Dauer
Eine Antragstellung ist laufend möglich.

4. Kosten
Für die Antragsbearbeitung erhebt die SAB keine Gebühren.

Sächsische Aufbaubank: Soforthilfe-Zuschuss für Kleinstunternehmen

Mit dem Soforthilfe-Zuschuss unterstützt der Bund kleine Unternehmen einschließlich Unternehmen mit landwirtschaftlicher Urproduktion, Solo-Selbständige und Angehörige der Freien Berufe, die aufgrund von Liquiditätsengpässen in Folge der Corona-Pandemie 2020 in eine existenzbedrohliche wirtschaftliche Schieflage geraten sind.

Die Beantragung der Corona-Hilfen erfolgt direkt über die SAB. Wir unterstützen Sie gern dabei.

Überblick


1. Wer wird gefördert

Antragsberechtigt für die Förderung sind
Solo-Selbständige, Angehörige der Freien Berufe im Haupterwerb und kleine Unternehmen mit bis zu 10,0 Beschäftigten (Vollzeitäquivalent) mit Sitz oder Betriebsstätte in Sachsen

2. Nicht gefördert werden
Öffentliche Unternehmen
Unternehmen, die zum 31. Dezember 2019 in Schwierigkeiten gemäß Art. 2 Abs. 18 der Allgemeinen Gruppenfreistellungsverordnung gewesen sind

3. Was wird gefördert
Der Soforthilfe-Zuschuss wird als Billigkeitsleistung zur Überwindung einer existenzgefährdenden Wirtschaftslage gewährt, die durch die Coronakrise vom Frühjahr 2020 entstanden ist. Eine existenzgefährdende Wirtschaftslage wird angenommen, wenn die fortlaufenden Einnahmen aus dem Geschäftsbetrieb des Antragsstellers voraussichtlich nicht ausreichen, um die Verbindlichkeiten in den auf die Antragstellung folgenden drei Monaten aus dem erwerbsmäßigen Sach- und Finanzaufwand (bspw. gewerbliche Mieten, Pacht, Leasingraten) zu zahlen (Liquiditätsengpass).
Für den Fall, dass dem Antragsteller im Antragszeitraum ein Miet- bzw. Pachtnachlass von mindestens 20 % gewährt wurde, kann er den fortlaufenden betrieblichen Sach- und Finanzaufwand nicht nur für drei sondern für fünf Monate ansetzen. Eine nachträgliche Senkung der Miete oder Pacht führt nicht zu einer Rückforderung.

Voraussetzungen


Der Antragsberechtigte ist durch die Corona-Pandemie in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten, die seine Existenz bedrohen, und ist bei einem deutschen Finanzamt angemeldet.

Konditionen


Der Soforthilfe-Zuschuss ist gestaffelt nach der Zahl der Beschäftigten (Vollzeitäquivalente) und beträgt, in Abhängigkeit des erklärten Liquiditätsengpasses:
- bei bis zu 5,0 Beschäftigten: bis zu 9.000 Euro
- bei bis zu 10,0 Beschäftigten: bis zu 15.000 Euro

Die Soforthilfe wird als einmaliger Zuschuss gewährt.

Ablauf/Verfahren


Antrags- und Bewilligungsstelle ist die Sächsische Aufbaubank - Förderbank - (SAB).

Frist/Dauer


Anträge können bis spätestens 31. Mai 2020 bei der Sächsischen Aufbaubank – Förderbank – (SAB) gestellt werden.

Sächsische Aufbaubank: Soforthilfe-Darlehen SMEKUL

Mit einer neuen Förderrichtlinie gewährt das SMEKUL ab sofort Soforthilfe-Darlehen zur Liquiditätssicherung von kleinen und mittleren Unternehmen der Land- und Forstwirtschaft sowie der Fischerei und Aquakultur. Damit wird durch den Freistaat Sachsen eine Förderlücke geschlossen.

Die Beantragung der Corona-Hilfen erfolgt direkt über die SAB. Wir unterstützen Sie gern dabei.

Überblick


1. Wer wird gefördert

Gefördert werden kleine und mittlere Unternehmen (KMU) der Landwirtschaft, der Fischerei und Aquakultur und der Forstwirtschaft sowie KMU der Verarbeitung und Vermarktung von Anhang I Produkten.

2. Was wird gefördert

Gefördert wird der Liquiditätsbedarf der nächsten 4 Monate für Unternehmen, die aufgrund der Auswirkungen des Coronavirus mit unverschuldeten Umsatzrückgängen konfrontiert sind.

Voraussetzungen

 

  • Geschäftstätigkeit wird im Haupterwerb ausgeführt
  • Sitz oder Betriebsstätte befindet sich im Freistaat Sachsen und der Liquiditätsbedarf besteht für diese Einrichtungen
  • Das Unternehmen hat max. 100 Mitarbeiter (Vollzeitäquivalente)
  • Unternehmen war per 31. Dezember 2019 nicht in wirtschaftlichen Schwierigkeiten
  • Die Rückzahlung des Darlehens muss bei normalem wirtschaftlichem Ablauf innerhalb der Laufzeit des Darlehens zu erwarten sein
  • Das Darlehen darf nicht zur Umschuldung bestehender Betriebsmittelfinanzierungen gewährt werden

Konditionen


1. Darlehenshöhe

mind. 5.000 EUR bis max. 100.000 EUR

2. Zinssatz

0,4 % p. a.

3. Laufzeit

6 Jahre, davon 2 Jahre tilgungsfrei

4. Sicherheiten

keine

5. Auszahlung

100 % in einer Tranche

6. Tilgung

  • Quartalsweise nach tilgungsfreier Zeit
  • Sonderzahlungen sind jederzeit möglich

Ablauf/Verfahren


1. Zuständige Stelle

Antrags- und Bewilligungsstelle ist die Sächsische Aufbaubank - Förderbank - (SAB).

2. Verfahrensablauf

Eine Antragstellung wird demnächst im Förderportal möglich sein.
Wir informieren Sie auf unserer Website.

3. Rechtsgrundlagen / Infoblätter

Richtlinie des Sächsischen Staatsministeriums für Energie, Klimaschutz, Umwelt und Landwirtschaft (PDF, 307 kB)

4. Kosten

Für die Antragsbearbeitung erhebt die SAB keine Gebühren.

Frist/Dauer


Eine Antragstellung ist bis zum 31. August 2020 möglich.

VR Smart Finanz - Förderkredit

Unternehmerkredit mit Förderung

Mit dem VR Smart flexibel Förderkredit bieten wir Unternehmern, Selbstständigen und Gewerbetreibenden im Rahmen des "KfW-Sonderprogramm 2020 – etablierte und junge Unternehmen" ab sofort eine schnelle und einfache Kreditlösung bis 100.000 Euro, die sie auch direkt online beantragen und abschließen können.

Unternehmerkredit – jetzt KfW-förderungsfähig

Der VR Smart flexibel Förderkredit ist im Rahmen der Corona-Soforthilfe über das "KfW-Sonderprogramm 2020 – etablierte und junge Unternehmen" förderungsfähig und ersetzt daher bis auf Weiteres den bisherigen Unternehmerkredit VR Smart flexibel.

VR Smart flexibel Förderkredit auch für VR Smart flexibel Kunden

Ab sofort können Kunden mit laufendem VR Smart flexibel Vertrag und einem geschlossenen Rahmen zusätzlich einen VR Smart flexibel Förderkredit beantragen. Die Anfrage kann wie gehabt über Ihren Kundenberater oder direkt über die Onlinebestellstrecke gestellt werden.

Liquiditätssicherungsdarlehen für Unternehmen der Landwirtschaft, des Gartenbaus und des Weinbaus

Rentenbank

Die Landwirtschaftliche Rentenbank bietet ab sofort Darlehen zur Liquiditätssicherung für Unternehmen der Landwirtschaft, des Gartenbaus und des Weinbaus an, die unter den Folgen der Corona-Pandemie leiden.

Bundesagentur für Arbeit - Kurzarbeitergeld

Bundesagentur für Arbeit

Auf der Internetseite der Bundesagentur für Arbeit erhalten Sie alle Informationen, wenn Sie sich über Kurzarbeitergeld informieren möchten, Kurzarbeit anzeigen oder beantragen wollen.

Die hier eingestellten Informationen gelten sowohl, wenn Ihnen Arbeitsausfälle durch das Corona-Virus oder aus anderen konjunkturellen Ursachen entstehen.

Durch den Gesetzgeber wurde die Beantragung dahingehend vereinfacht, dass bereits ein Arbeitszeitausfall von 10 % ausreichend für eine Antragsstellung ist. Der anteilige Arbeitszeitausfall kann sich auch auf eine Betriebsabteilung beziehen, muss also nicht das gesamte Unternehmen betreffen.

Wichtig ist die Anzeige bei der Arbeitsagentur, die durch die Unternehmen erfolgen muss.

Das Kurzarbeitergeld wird durch den Arbeitgeber ausgezahlt und einschließlich der Arbeitgeberanteil zur Sozialversicherung durch die Arbeitsagentur erstattet. Im Fall von Liquiditätsproblemen bei der Vorfinanzierung des Kurzarbeitergelds empfiehlt sich ein Gespräch mit Ihrem Kundenberater. Eine Vorfinanzierung ist im Regelfall unbürokratisch möglich.

Erstattung wegen Verdienstausfall auf Grund eines Tätigkeitsverbotes durch ein Gesundheitsamt

Landesdirektion Sachsen

Wer auf Grund des Infektionsschutz­gesetzes einem Tätigkeitsverbot unterliegt und einen Verdienst­ausfall hat, kann über die Landesdirektion Sachsen grundsätzlich eine Entschädigung beantragen.

IHK Sachsen

IHK Sachsen

Die IHK Sachsen hat aktuelle Informationen, hilfreiche Links und Tipps zum Coronavirus für die Unternehmen der Region zusammengestellt.

Finanzamt - Steuerstundung

Finanzamt

Das BMF (Bundesministerium für Finanzen) hat die Finanzämter angehalten durch eine Reihe von Maßnahmen den Unternehmern und übrigen Betroffenen entgegen zu kommen. Dazu gehören vereinfachte und nicht restriktiv zu handhabende Stundungen von fälligen Steuerzahlungen, die Anpassungen der Vorauszahlung sowie die Rückzahlung der geleisteten Umsatzsteuersondervorauszahlung 2020.

Stundungsanträge für Gewerbesteuer- und Grundsteuerzahlungen sind an die jeweilige Gemeinde zu richten.

Sprechen Sie mit Ihrem Finanzamt oder Steuerberater, um sich über die Möglichkeiten einer Steuerstundung zu informieren.

Informationen für Privatkunden

Stundungsmöglichkeit


Auch in dieser besonderen Zeit können Sie darauf vertrauen, dass wir Sie mit Bankdienstleistungen versorgen und Ihnen als zuverlässiger Finanzpartner beratend zur Seite stehen.

Sofern Sie aufgrund der Corona-Krise von Verdienstverlusten betroffen sind, unterstützen wir Sie mit einer Stundung aller Rückzahlungs-, Zins- oder Tilgungsleistungen, die bis zum 30. Juni 2020 fällig werden.

Bitte sprechen Sie hierzu telefonisch mit Ihrem Kundenberater.

easyCredit

Auch unser Verbundpartner easyCredit hat für alle Kunden eine Informationsseite erstellt, auf der Kontaktmöglichkeiten sowie FAQs rund um Zahlungserleichterungen zu Ihrem easyCredit zu finden sind.

Gern hilft Ihnen auch Ihr Kundenberater weiter.

Unterstützung des Bundes für Familien

Unterstützung des Bundes für Familien

Kindergärten und Schulen sind geschlossen, Eltern müssen zu Hause bleiben und ihre kleinen Kinder selbst betreuen. Wer dann nicht von zu Hause aus arbeiten kann, muss mit Gehaltseinbußen rechnen. Die Bundesregierung federt nun durch Lohnersatz übermäßige Verdienstausfälle von Eltern ab. Möglich ist dies durch die Neuregelung des Infektionsschutzgesetzes, die der Bundestag am 25. März 2020 verabschiedet hat. Sie soll bis Ende März in Kraft treten.

Wer bekommt die Lohnfortzahlung?

Voraussetzungen für Lohnersatzzahlungen wegen Kinderbetreuung sind:

  • Die erwerbstätigen Eltern können keine anderweitige Betreuung sicherstellen und betreuen daher ihre Kinder unter 12 Jahren selbst.
  • Den Eltern stehen keine Gleitzeitstunden- oder Überstundenguthaben zur Verfügung.

Eltern erhalten eine Entschädigung von 67 Prozent des monatlichen Nettoeinkommens für bis zu sechs Wochen. Der Höchstbetrag beträgt maximal 2.016 Euro. Die Auszahlung übernimmt der Arbeitgeber. Er muss dafür bei der zuständigen Landesbehörde einen Erstattungsantrag stellen.

Notfall-Kinderzuschlag (KiZ)

Familien mit geringem Einkommen steht auch in "normalen" Zeiten ein Kinderzuschlag von bis zu 185 Euro monatlich zu. Hierfür war bisher das Durchschnittseinkommen der letzten sechs Monate die Berechnungsgrundlage. Das ändert sich aufgrund der Corona-Krise ab April 2020. Ab dann müssen Familien bei der Beantragung des KiZ nur noch das Einkommen des letzten Monats nachweisen. Dies gilt bis zum 30. September 2020. Damit profitieren auch diejenigen, die erst seit Kurzem Verdienstausfälle haben. Wer den Kinderzuschlag erhält, zahlt zudem auch keine Kita-Gebühren und hat Anspruch auf zusätzliche Leistungen für Bildung und Teilhabe. Ab April können Sie den Not-Kinderzuschlag online beantragen.

Grundsätzliche Kriterien für den Bezug des Kinderzuschlags

Der Anspruch auf Kinderzuschlag richtet sich nach der individuellen Lebenssituation der Familie, insbesondere nach den Wohnkosten und der Höhe des Einkommens der Familie. Die Unterstützung ist für Familien mit geringem Einkommen gedacht. Die Höhe des KiZ hängt von folgenden Faktoren ab:

  • Die Kinder sind jünger als 25 Jahre, ledig und leben mit im Haushalt der Eltern.
  • Die Eltern erhalten Kindergeld.
  • Die Eltern beziehen kein Arbeitslosengeld 2.

Das Bundesfamilienministerium weist darauf hin, dass es nicht ausreicht, Kindergeld zu beziehen, um Anspruch auf den Notfall-KiZ zu haben.

Hinweis auf Beratung: Dieser Artikel gibt nur Anregungen sowie kurze Hinweise und erhebt damit keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Die Informationen können eine persönliche Beratung durch die zuständige Behörde, die Arbeitsagentur oder Ihre Familienkasse nicht ersetzen.

Eine Bank - viele Möglichkeiten

Unsere digitalen Services stehen jederzeit für Sie zur Verfügung.

Online-Banking

Unser Tipp: Erledigen Sie Ihre Bankgeschäfte von zuhause aus

Der Corona-Virus breitet sich flächendeckend immer weiter aus. Wir und auch Sie überlegen, wie man die Ansteckung von Mensch zu Mensch eindämmen kann. In den gängigen Hinweisen zum Schutze der eigenen Gesundheit, wird Ratsuchenden empfohlen, den direkten Kontakt zu anderen so weit wie möglich zu reduzieren.

Aus diesem Grund möchten wir Ihnen unsere telefonischen und mobilen Alternativen ans Herz legen. Erledigen Sie Ihre Bankgeschäfte doch einfach und bequem von zuhause aus.  

Das einzige was Sie dazu benötigen, ist der so genannte VR-NetKey und Ihre persönliche Identifikationsnummer (PIN). Hier können Sie Ihren Online-Banking-Zugang freischalten lassen.

Wir sind für Sie da

Bevorzugen Sie bitte folgende Kontaktwege:

  • telefonisch unter der Rufnummer (03501) 53 22 0
  • per E-mail unter vb-pirna@volksbank-pirna.de
  • über den elektronischen Postkorb in Ihrem Online-Banking
Erreichbarkeit R+V

Trotz Corona-Virus möchten wir unseren Kunden den bestmöglichen Service bieten. Egal ob bei der Schadenregulierung, der Vertragsänderung oder notwendigen Beratungen zu anstehenden Absicherungen. Das R+V Team der Volksbank Pirna eG steht allen Kunden ab sofort per Videoberatung oder Telefon zu Beratungsleistungen zur Verfügung.

Unsere Mitarbeiter erreichen Sie unter:

Heidemarie Becker
Finanzberaterin (Sebnitz, Bad Schandau)
0151 26414451, Heidemarie.Becker@ruv.de


Marie-Luise Hollenbach
Kundenberaterin (Bereich Pirna)
0151 26416804, Marie-Luise.Hollenbach@ruv.de


Christina Steigerwald
Gewerbekundenberaterin (Firmenkunden)
01512 6416627, Christina.Steigerwald@ruv.de


Manfred Langer
Firmenkundenberater (Firmenkunden)
0172 3502250, Manfred.Langer@ruv.de
 
Darüber hinaus nutzen Sie bitte unseren
R+V Schadenservice 24h
0800 5331111
 
und R+V Vertragsservice
0800 5331112