Volksbank-Mitgliederwanderung

Rund um Papstdorf

Der Weg ist das Ziel.

Mit ihrer Weitläufigkeit und dem vielfältigen Landschaftsbild ist die Sächsische Schweiz ein Muss für alle Naturfreunde und passionierten Wanderer. Vor 30 Jahren, am 1. Oktober 1990, wurde sie im Rahmen des Nationalparkprogrammes der Deutschen Demokratischen Republik zum Nationalpark ernannt und erstreckt sich auf einer Fläche von 93,5 km² über die rechtselbischen Kerngebiete des Elbsandsteingebirges.

Bei kaum einer anderen Beschäftigung kann das herrliche Naturparadies in unserer schönen Heimat intensiver wahrgenommen werden als beim Wandern.

Am 10.10.2020 folgten wanderbegeisterte Mitglieder der Einladung der Volksbank Pirna eG und nutzten die Gelegenheit mit Klaus Brähmig, langjähriges Bundestagsmitglied, und Henryk Schultz, Geschäftsführer der Agrargenossenschaft Reinhardtsdorf-Schöna, zu Tourismus, Landnutzung sowie Landwirtschaft ins Gespräch zu kommen.

Nach einem Besuch der Spätbarocken Dorfkirche startete die Gruppe über das Rapsdörfel, am Dammwildgehege vorbei, Richtung große Lichterhöhle am Kleinhennersdorfer Stein. Bei einer kurzen Rast wartete eine köstliche Überraschung. Danach ging es weiter über den Papststein in Richtung Gohrisch. Zum Abschluss verköstigte Sandro Otto, Inhaber des Restaurantes Malaga, die Wandergruppe mit Kulinarischem vom Grill.