Volksbank Pirna unterstützt Bürgerinitative Pirna

Pirna, 06.10.2011

Die kürzlich gegründete Bürgerinitiative Ortsumfahrung Pirna kann auf tatkräftige Hilfe der Volksbank Pirna bauen. Ab sofort führt die Genossenschaftsbank deren Konto. Und nicht nur das: Bei Eröffnung des Kontos überwies die Bank eine vierstellige Summe als Spende für die Arbeit der Bürgerinitiative.

Damit, sagt Peter Liebers, der Sprecher der Initiative, sei eine wichtige Voraussetzung geschaffen, um jetzt schnell zu handeln und insbesondere gegenüber dem Sächsischen - und dem Bundes Verkehrsministerium die Forderung der Bürger Pirnas und der Sächsischen Schweiz nachhaltig zu vertreten, die lange geplante, aber wieder infrage gestellte Südumgehung Pirnas endlich und zügig zu realisieren.

„Pirna erstickt im Autostau. Das ist ein unhaltbarer Zustand, und wir wollen helfen, diese Erkenntnis auch in Berlin und Dresden durchzusetzen“, kommentiert Hauke Haensel, der Vorstandsvorsitzende der Volksbank, den Entschluss, sich für die Bürgerinitiative einzusetzen. Haensel und Liebers hoffen auf weitere finanzielle Unterstützung und die Mitarbeit aller an der Südumgehung interessierten Gruppen in der neuen Bürgerinitiative.

Die Unterschriftenlisten liegen ab sofort in allen 10 Geschäftsstellen der Volksbank Pirna aus. Die Mitarbeiter der Bank sind bereits mit gutem Vorbild voran gegangen und haben Ihre Unterschrift geleistet.

 

Das Spenden-Konto lautet:

Volksbank Pirna

Konto: 1000711110

BLZ: 850 600 00

Pressekontakt
  • Jessica Kessel
  • Leiterin Marketing/Öffentlichkeitsarbeit
  • Telefon (03501) 53 22 116