Die Volksbank Pirna will es wissen

Pirna, 11.07.2011

Große Kundenumfrage in der Region Sächsische Schweiz / Verlosung als Dankeschön

Dieser Tage bekommen 10 000 Privat- und Geschäftskunden von ihrer Volksbank Pirna Post – ausnahmsweise keine Kontoauszüge oder Angebote, sondern einen Fragebogen. Unter dem Motto „Die Volksbank will es wissen...“ bittet das genossenschaftliche Geldinstitut um Mithilfe dabei, die Dienste der Bank an ihren Kunden weiter zu verbessern.

„Wer seine Kunden gut betreuen will, muss wissen, was seine Kunden wollen“, kommentiert Hauke Haensel, der Vorstandsvorsitzende der Volksbank, die aufwändige Aktion. Er hofft, dass „uns möglichst viele ihre Meinung sagen“ - kritische Töne inklusive: Sind Sie zufrieden oder eher unzufrieden mit den Angeboten der Volksbank? Fühlen Sie sich genügend informiert über Zinsen, Anlage- oder Kreditmöglichkeiten? Wie können wir Ihnen helfen, Ihre Geldangelegenheiten unkompliziert zu regeln? Was halten Sie von den Geschäftsstellen der Volksbank und ihren Öffnungszeiten? Ist die Volksbank ihrer Meinung in der Region „zu Hause“ oder eher nicht. Tut sie genug, um das soziale, sportliche und kulturelle Leben zu unterstützen?

Haensels Vorstandskollege Ewald Saathoff verweist darauf, dass der Fragebogen ohne Mühe und innerhalb weniger Minuten beantwortbar ist. „Unsere Bitte: Schicken Sie den Bogen bis zum 7. August 2011 an uns zurück. Der beiliegender Rückumschlag muss nicht frankiert werden – diese Kosten tragen natürlich wir.“

Wer seine Kontaktdaten beifügt, hat die Chance, bei einer Dankeschön-Verlosung unter den Umfrageteilnehmern einen Flachbildschirm oder eines von 3 Ipads zu gewinnen. Selbstverständlich werden aber auch anonymisierte Antworten in die Auswertung der Umfrage einfließen. Über deren Ergebnisse wird die Volksbank öffentlich informieren.

Pressekontakt
  • Jessica Kessel
  • Leiterin Marketing/Öffentlichkeitsarbeit
  • Telefon (03501) 53 22 116